no image

Blog

no image
no image
01 Aug 2021
MMF Marketing

GOLD – immernoch der sichere Hafen?

Die Goldverkäufe in Deutschland haben im vergangen Jahr 2020, den Angaben des World Gold Councils folgend, ein neues Allzeithoch erreicht: 163 Tonnen Gold in Barren und Münzen wurden nachgefragt. Damit belegt Deutschland nach China (199 Tonnen) und vor Indien (133 Tonnen) Platz Zwei! Die Unsicherheiten in der Entwicklung der weltweiten Wirtschaft, sei es durch politische Krisen, COVID-19-bedingt oder verursacht durch Umweltkatastrophen, sind maßgeblich für diese Nachfrage verantwortlich. Gold ist und bleibt in der Krise der sichere Hafen. Die Nachfrage sowie die preisliche Entwicklung beim Silber ist hinter der Entwicklung des Goldes zurückgeblieben. Und das obwohl zahlreiche Marktteilnehmer dem Silber mehr Potential zugeschrieben habe. Dem COVID-19-bedingten Engpass an physischen Silberbarren und -münzen in der zweiten Hälfte des letzten Jahres, ist die von etlichen Experten erwartete Preisexplosion beim Silber ausgeblieben. Aktuell gibt es ausreichend Ware, abgesehen von ein paar historischen Münzen, die aufgrund des sehr geringen Retail-Geschäftes knapp sind. Das 2020 ausgebliebene „Sommerloch“ ist in diesem Jahr sehr ausgeprägt und gibt vielen „Schnäppchenjägern“ die Möglichkeit Edelmetalle, ob Gold oder Silber, günstig zu erwerben. Der nächste Nachfrageansturm wird kommen, da weder die politischen, noch die wirtschaftlichen oder pandemischen Problem gelöst wurden. Die nachfolgende Grafik basiert auf Daten des World Gold Councils und wurde von FRAGOLD GmbH zur Verfügung gestellt. #münzenfrankfurt #edelmetalfrankfurt #auktion #bewertung #münzankauf #munzverkauf #fairepreise #epoxa #münzenmedaillenfrankfurt #blog #edelmetal #gold #onlineauktion www.epoxa.de www.epoxa.de/auction www.mm-frankfurt.de

Mehr lesen
no image
01 Jul 2021
MMF Marketing

Bitcoin vs Gold

Anleger befürchten, dass der Wert ihres Geldes an Wert verlieren könnte. Daher überlegen sie häufig, ob sie in Gold oder Bitcoin investieren sollen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie in Gold oder Bitcoin investieren sollen, beachten Sie Folgendes (dies wird durch Ihre Anlageziele bestimmt): • Gold existiert seit Jahrtausenden. Menschen schätzen Gold, weil es sich im Laufe der Zeit als zuverlässige Sicherheit erwiesen hat. Gold ist ein bekannter Vermögenswert, der regelmäßig von Finanzfachleuten eingesetzt wird. „Zentralbanken, bedeutende Regierungsorganisationen, Pensionsfonds sowie kluge Family Offices werden immer eine Allokation in Gold haben", sagt Edward Karr, der Gründer des Unternehmens US Gold Corp. Während der Bitcoin Kurs kurzfristig wie Aktien schwankte, blieb der Wert des Edelmetalls über die Zeit stabiler. Gold kann von der Inflation profitieren, was es zu einem ausgezeichneten Inflationsschutz macht. Wenn die Preise steigen, verlieren Währungen an Wert, aber Gold gewinnt an Wert, da Anleger ihr Geld in das Edelmetall investieren, um ihre Kaufkraft zu schützen. Andererseits gilt zu beachten, dass Kosten für das Halten riesiger Mengen an Gold ziemlich hoch sein können und Gold zahlt weder Zinsen noch Dividenden. • Bitcoin ist die wertvollste Kryptowährung der Welt, mit Benutzern, die 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche handeln können. Bitcoin bezieht wie Gold und andere Edelmetalle einen erheblichen Teil seines Wertes aus seinem begrenzten Angebot und der steigenden Kundennachfrage. Es ist eine begrenzte Anzahl von 21 Millionen Bitcoins im Umlauf. Angesichts des konstanten Volumens des Vermögenswertes könnte der Wert von Bitcoin theoretisch steigen, wenn die Nachfrage nach der Kryptowährung stark bleibt. Plattformen machen es einfach, Bitcoins zu tauschen. Bitcoin hingegen hat es während einer bedeutenden Finanzkrise wie der Großen Rezession noch nie gegeben. Darüber hinaus hat Bitcoin noch keine breite Akzeptanz gefunden. Ich persönlich würde in Gold investieren. #münzenfrankfurt #edelmetalfrankfurt #auktion #bewertung #münzankauf #munzverkauf #fairepreise #epoxa #münzenmedaillenfrankfurt #blog #edelmetal #gold #onlineauktion www.epoxa.de www.epoxa.de/auction www.mm-frankfurt.de

Mehr lesen
no image
01 Jun 2021
MMF Marketing

Könnte es zu einer erneuten Beschlagnahmung von Gold in Deutschland kommen?

Unter Goldinvestoren besteht immer die Sorge, dass Regierungen Gold in Zukunft konfiszieren könnten. Von den 1920er bis 1950er Jahren verfolgte Deutschland eine Politik des Verbots des Privatbesitzes von Gold. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit einer Goldkonfiszierung äußerst gering ist, haben viele Anleger dies nicht vergessen. Viele europäische Investoren erwägen, ihre Gold- und Silberanlagen in die Schweiz zu verlagern. Ist das sinnvoll? • Gold wurde in der Schweiz nie verboten oder beschlagnahmt. Gold macht 29% der Schweizer Exporte aus und ist damit ein wichtiger Wirtschaftszweig. Schweizer Goldveredler sind weltweit führend in ihrem Bereich und verarbeiten 70 % der weltweiten Goldbarren. Die Kombination dieser Umstände macht es äußerst unwahrscheinlich, dass die Schweiz jemals Gold beschlagnahmen wird. Erwägen Sie den Kauf von Goldmünzen und Goldbarren von einem seriösen Edelmetallhändler wie Münzen-Medaillen-Frankfurt, wenn Sie in Gold investieren möchten. #münzenfrankfurt #edelmetalfrankfurt #auktion #bewertung #münzankauf #munzverkauf #fairepreise #epoxa #münzenmedaillenfrankfurt #blog #edelmetal #gold #onlineauktion www.epoxa.de www.epoxa.de/auction www.mm-frankfurt.de

Mehr lesen
no image
02 May 2021
MMF Marketing Team

Wertermittlung Ihrer Münzen

Beim Sammeln und Handeln mit seltenen Münzen geht es darum, den Wert einer Münze oder eines numismatischen Objekts zu bestimmen. Der Wert von Anlage- und halbnumismatischen Münzen hängt im Wesentlichen von aktuellen Edelmetallkursen wie Gold und Silber ab. Je nach Alter, Seltenheit, Zustand, Angebot und Nachfrage sowie Edelmetallgehalt kann eine Münze einen höheren (Sammler-)Wert haben. • Das Alter ist nie die alleinige Determinante des Wertes. • Die Seltenheit berücksichtigt das Herstellungsdatum und die Anzahl der geprägten Stücke, sowie die Beleibtheit des Sammelgebietes. Um die Seltenheit einer Münze bestimmen zu können, benötigt man den Nennwert, das Datum und das Münzzeichen (falls vorhanden). Die Anzahl der Münzen, die für dieses Datum in dieser Münzstätte hergestellt wurden, ist ebenso ein wichtiger Faktor bei der Definition der Seltenheit. • Der Zustand einer Münze wird in Europa in acht Abstufungen unterteilt („gering erhalten“ bis „Erstabschlag“), um genauer gratifizieren zu können, gibt es auch Zwischenstufen. In den USA hingegen gratifiziert man auf einer Skala von eins bis siebzig, wobei eins für kaum identifizierbar und siebzig für fehlerlos steht. Diese Skala ist als Sheldon-Grading-Skala bekannt und wurde 1949 von Dr. William Sheldon erstellt, um große Cents zu bewerten. Je höher die Note einer Münze auf dieser Skala ist, desto näher ist sie der Perfektion. Die nicht fortlaufenden Ziffern 1 bis 58 weisen auf Münzen mit tatsächlichen und offensichtlichen Gebrauchsspuren (von viel bis wenig) hin. Die höheren Zahlen, 60 bis 70, bestimmen Münzen, die keine oder sehr geringe Gebrauchsspuren aufweisen, aber sie können einige bis viele Schönheitsfehler aufweisen. • Angebot und Nachfrage – sofern das Angebot einer Münze deutlich die Nachfrage übersteigt, sinkt der Preis dieser Münze – oder der Preis bleibt niedrig. Wenn das Angebot nicht ausreicht, um die Nachfrage zu decken, werden die Preise steigen, bis sich die Nachfrage verlangsamt. Somit sind die Nachfrage und die Verfügbarkeit bei der Wertermittlung (auch oft saisonal) hoch relevant. • Edelmetallgehalt – einige Münzen enthalten Edelmetalle in ihrer metallurgischen Zusammensetzung, andere nicht. Wenn eine Münze ein Edelmetall enthält, hat sie zumindest immer den Wert des enthaltenen Metalls, den intrinsischen Wert. Numismatische Gold-, Silber-, Platin- und Palladiummünzen haben einen intrinsischen Edelmetallwert sowie einen numismatischen oder Sammelwert. #münzenfrankfurt #edelmetalfrankfurt #auktion #bewertung #münzankauf #munzverkauf #fairepreise #epoxa #münzenmedaillenfrankfurt #blog #edelmetal #gold #onlineauktion www.epoxa.de www.epoxa.de/auction www.mm-frankfurt.de

Mehr lesen